Geschäftsführender Vorstand

Ralf Tegtmeyer


E-Mailtegtmeyer@his-he.de
Mobil+49 160 90624059
Telefon+49 511 169929-12

Leitung Bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mailhaase@his-he.de
Mobil+49 151 72644760
Telefon+49 511 169929-49

Leitung Hochschulinfrastruktur

Joachim Müller


E-Mailj.mueller@his-he.de
Mobil+49 160 90624064
Telefon+49 511 169929-15

Leitung Hochschulmanagement

Dr. Grit Würmseer


E-Mailwuermseer@his-he.de
Mobil+49 160 90947127
Telefon+49 511 169929-78

Unternehmenskommunikation

Katharina Seng


E-Mailseng@his-he.de
Mobil+49 151 67861338
Telefon+49 511 169929-56

Unternehmenskommunikation

Kendra Rensing


E-Mailrensing@his-he.de
Mobil+49 171 1292613
Telefon+49 511 169929-46

Förderung und Steuerung von Lehrentwicklung: Ansatzpunkte und Gelingensbedingungen

24.07.2020 - 24.07.2020

Zahlreiche Förderprogramme, hochschulpolitische Empfehlungen wie auch hochschulinterne Maßnahmen und Instrumente haben in den letzten Jahren zur Lehr- und Qualitätsentwicklung beigetragen. Mit der neuen dauerhaften Förderung in der Nachfolge des Qualitätspakts Lehre setzen Bund und Länder ab 2021 auf Innovation in der Hochschullehre . HIS-HE hat diese Entwicklung zum Anlass genommen, sowohl die Ausgangspunkte als auch die individuellen und organisationalen Gelingensbedingungen für Lehrentwicklung an den Hochschulen zu untersuchen. Das Anfang 2020 initiierte Projekt zielt darauf ab, sowohl Wissen über die Förderung einer nachhaltigen Lehrentwicklung bereit zu stellen, als auch Rückschlüsse über politische Steuerungsmöglichkeiten zu ermöglichen.

Das Vorgehen im Projekt zeichnet sich dadurch aus, Lehrentwicklungsprojekte zunächst entlang unterschiedlicher Dimensionen zu analysieren: Welche Fächer und unterstützenden Einrichtungen sind vertreten, welche Art von Problemstellung wird adressiert, auf welcher Ebene (Lehrangebote, Studienprogramme, Rahmenbedingungen) setzen die Projekte an? Hierzu wird auf die im Rahmen der Stiftungsinitiative Lehrehochn in den Jahren 2010 bis 2020 geförderten Projektkonzepte zurückgegriffen, die sich nicht nur durch die Beteiligung eines besonders breiten Spektrums an Hochschulen auszeichnen, sondern auch das Engagement unterschiedlicher AkteurInnen aus Lehre, Hochschulleitung und Hochschuldidaktik bzw. -management widerspiegeln. Am Ende dieser ersten Projektphase liegt eine Systematisierung von Lehrentwicklungsprojekten zur Publikation vor, die Lehrentwicklung als gemeinschaftlichen Veränderungsprozess rahmt und die zumeist auf inkrementelle Innovationen angelegten Vorhaben näher beleuchtet. Indem die Ergebnisse Aufschluss über Themenfelder, Beteiligte sowie Handlungsebenen und -ansätze von Lehrentwicklung geben, können sie zur Reflexion der bisherigen Förderpraxis dienen.

In der zweiten Projektphase sollen sich Fallstudien an ausgewählten Hochschulen anschließen, um insbesondere die organisationale Einbettung von Projektvorhaben näher zu untersuchen, so dass sich mögliche Erfolgsfaktoren, aber auch Hindernisse für eine nachhaltige Lehrentwicklung auf allen hochschulischen Ebenen bestimmen lassen. Parallel dazu entwickelt HIS-HE Veranstaltungsformate für den Dialog zwischen Praxis und Politik über die Förderung und Steuerung von Lehrentwicklung. Den Auftakt bildete im Februar 2020 ein erster Workshop für ausgewählte Vertreterinnen und Vertreter aus Landesministerien und Hochschulleitungen, der zur Verständigung über das Zusammenwirken der unterschiedlichen Impulse zur Steuerung von Lehrentwicklung diente, um Handlungsbedarfe bezüglich der zukünftigen Förderung von Studienerfolg und Lehrqualität abzuleiten.

Aktuelle Publikationen: hier.

Ihre Ansprechpartner:innen

Elke Bosse

Grit Würmseer

Uwe Krüger